Reinhard Außerhofer

Mühlwald, Südtirol

Welche sind Ihre 3 liebsten Volkslieder?
1- In die Berg bin i gearn
2- Meine Heimat ist Tirol
3- Wer das Scheiden hat erfunden

Was ist für Sie ein Volkslied?
Ein Volkslied ist für mich das Bekenntnis zur Heimat Tirol. Es besingt unsere Kultur, unser Brauchtum, kurz gesagt unseren Alltag.

Können Sie uns von einem besonderen Erlebnis im Zusammenhang mit Volksliedern berichten?
Beim Wandern und Bergsteigen habe ich immer mein Flügelhorn im Rucksack. Am Fuße des Hundskehljoches im hintersten Ahrntal beim Waldnersee habe ich das Lied I bin a Bua vom Ahrntol gespielt. Ich hatte bedingt durch eine Umgebung mit viel Stein und Wasser ein sagenhaftes Echo: der Berg antwortete liebevoll. Ein deutscher Feriengast hat mich noch unterm See überholt und ist mit schnellen Schritten dem Joch entgegengeeilt. Als er mich spielen hörte, ist er den steilen Weg wieder zurückgelaufen, um mich fotografieren zu können. Er war so gerührt, dass ihm Tränen in den Augen standen. Er hat mir erzählt, er gehe seit 35 Jahren von der Zugspitze bis hin zur Marmolata in die Berge und noch nie habe er so etwas Schönes und Ergreifendes mit so einem tollen Echo gehört bzw. erlebt. Ich fühlte mich natürlich geschmeichelt und hatte eine große Freude dabei. Einmal mehr weiß ich, dass nicht nur mir durch die Musik in den Bergen warm ums Herz wird, sondern dass viele Menschen Gefallen daran finden. Wenn ich in unserer Gegend unterwegs bin, werde ich sogar oft schon von Leuten angesprochen und ersucht etwas zu spielen, was ich natürlich gerne mache. Ich hoffe so einen kleinen Beitrag zur Erhaltung des Volksliedes zu leisten.