Hois Egerbacher

Auhof/Jenbach

Welche sind Ihre 3 liebsten Volkslieder?
1- Dem Land Tirol die Treue (von Florian Pedarnig)
2- Tirol is lei oans (von V. Gollner, Seb. Rieger)
3- "s letzte Blattl (von Siegfried Pedarnig)

Was ist für Sie ein Volkslied?
Ein Volkslied geht ins Herz, sonst wird"s keines.

Können Sie uns von einem besonderen Erlebnis im Zusammenhang mit Volksliedern berichten?
Es wår amåi im August. Mei Tochter und iah Månn håm an Bauernhof mit a Ålm dabei. De is im Zillertål oberhålb vo Kåltnbåch bei da Zillertåler Höhenstråße. Mit an gruaßn Ånga dabei. Oamål im Jåhr is dea zan Mahn. Ned weil"s wirtschåftlich is, sondern aus Tradition. Mit"n Traktor kunnt ma då leicht a påår Heiballn aufifüahn, nåcha brauchats ned de Schindarei. Steil is "s, dass zum Teil mit da Hånd gmaht wean muaß. Wennst auf an Tschippi Hei draufsteigst ku"s da passiern, dass mit dia amåi a Trum durchågeht und åis muaß aufn Kopf mit de Faschtln an Tenn trågn wearn.
Åba bis zu zwanzg Leit tatn eppas vamissn, wenn"s Bergmåhd z" Neuhüttn nimma war, Verwåndte und Freind åis is då.
Gestan is gmaht wårn und "s easchte Mål umkeahrt, und heit wead"s zan Heign. Åba vua Mittåg miaß ma nu amåi umkeahrn, dass a scheas Hei ågeit.
Mia håm kråd ugfång ghåbt, kimb a Auto und bleib auf den Platzl vua da Hittn steah. Es wår insa dåmåliga Hauptschuidirekta und sei Frau. A påår Griaß Gott" hin und her und nåcha schrei i åichi: "Vua da Hittn loahn no a påår Rechn, kennt"s ins helfn!" "Du moast woi, mia kennan des ned, då tuast di fei täuschn!", nehman die Rechn und sen aufa za ins. Mit an nettn Hoagascht und an etla gspöttige Sprüch håm ma den Ånga umkeahrt.
Nåch guat ånderthålb Stund sen ma z"hegst obm gståndn und håm ins iba d"Årbat, "s scheane Hei und den schean Tåg gfreit.
Weil i gwisst hu, dass insa Schuidirekta guat Tenor singt und a fi"s Volksliad eppas ibrig håt, såg i zu eahm: "Iaz khearat håit no a Liadl drauf." "Jå, wås sing ma denn?" Mia håm ins nåcha auf Der oane Summa is ma nia vagessn geeinigt und håm då schea schneidig über d"Ålm und über"s Tål ausi gsungen. Und frei guat håt"s tu und ålle håm ma ins gfreit.
Åba da Clou kimb eascht nu. Då obn bei da Höhenstråss sen an Haufn Wochenendhäusl, gwiss a 6-7 hunnascht Meter von Ånger weck. A påår Tåg dånåch triff i an Bekånntn, der då obm a Hüttn håt. "Hois", såg er, "neilich hun i gmoant, i steh" in an Heimatfilm. Mia hockn vua insa Hittn, då hearn ma auf oamåi singa. Mia schaugn umanånd, die Frau geaht um"s Fernglasl, då sech ma di und nu oan an Ånga obm steah und singa. Des wår Urtirol live!"